Bildungsminister Tullner zur Oberstufenverordnung

viel Licht, aber auch dunkle Schatten

So viel Heimlichkeit in der Vorweihnachtszeit und dann doch nur ein inzwischen allseits bekanntes "Überraschungspäckchen", die wirkliche Bescherung oder Freude bleibt aus.

Zwei "Leistungskurse", jetzt Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau, 5-stündig und vier Kurse auf grundlegendem Niveau 3-stündig, statt 6 mal Klassenunterricht in den Kern- und Profilfächern, dazu ein weiteres Wahlpflichtfach, das sind die wohlgehüteten Neuerungen, die das Bildungsministerium zur Umsetzung der neuen KMK-Vereinbarung monatelang erarbeitet hat. Bis 2003 gelebte Oberstufe und nix Neues werden die Kolleginnen und Kollegen sagen.

Weiter lesen