Mehr Kapital für die eigenen vier Wände

Wer einen Bausparvertrag abschließt, bildet Eigenkapital für den Immobilienerwerb und profitiert von staatlichen Fördermitteln. Alle, die bis Jahresende aktiv werden, erhalten noch die vollen Zuschüsse für das laufende Jahr.

Ein Bausparvertrag ist als stabiles Fundament der frühzeitigen Eigenkapitalbildung auch in der Niedrigzinsphase empfehlenswert. Er wirkt als „Zins(ver)sicherung“ gegen mögliche Zinssteigerungen in den nächsten Jahren. Bausparer können sich also die aktuell günstigen Zinsen für ihr zukünftiges Immobilienvorhaben sichern.

Der Abschluss sollte noch vor dem Jahreswechsel in Angriff genommen werden, denn dadurch bekommt man rückwirkend für 2019 die maximalen Zulagen.

weiterlesen